ZELVE-TAL & IHLARA-TAL

ZELVE-TAL

Kappadokien ist berühmt für seine Täler unter den Feenkaminen. Eines der wichtigsten Täler in Kappadokien ist das 3 Kilometer von Avanos entfernte Zelve-Tal. Dieses Tal ist besonders für das Christentum wichtig. Im Zelve-Tal gibt es 15 Kirchen aus dem 8. und 9. Jahrhundert. Sie sind jedoch für Besuche geschlossen, da sie durch die Zeit stark beschädigt sind. Trotzdem ziehen sie mit ihren Formen Besucher an.

Dieses Tal war zu dieser Zeit ein Wohndorf. Es ist bekannt, dass der Bürger von Zelve in in die Felsen gehauenen Häusern lebte.

Das Zelve-Tal ist auch ein open-air Museum. Im Museum gibt es im Eingangsbereich Kirchen, Klöster und sogar Souvenirläden. Viele Konzerte finden im Tal statt. Sie können das Tal zu Fuß durchqueren, aber wir empfehlen Ihnen, bequeme Schuhe zu tragen, da es ein langer Weg sein wird. Verpassen Sie jedoch nicht die Gelegenheit, dieses Naturwunder zu besuchen.

IHLARA-TAL

IHLARA-TAL

Das Ihlara-Tal ist eine der wichtigsten Wanderrouten in Kappadokien. Das sehr grüne Tal trifft auf den Melendiz Stream und sie schaffen zusammen eine fantastische Aussicht. Die Wanderroute ist etwas lang, tragen Sie also bequeme Schuhe. Aber nach dem ersten Schritt werden Sie wissen, dass es sich lohnt.

Im Eingangsbereich befindet sich ein detaillierter Plan des Tals. Auf der Strecke sind mehr als 100 Kirchen zu sehen, von denen jedoch nur einige für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Diese Route wird für Sie zu einem unvergesslichen Erlebnis.